Ein Kinaesthetics-Bildungsprojekt im Pflegeheim

Ein Artikel aus der Zeitschrift ProAlter, Ausgabe 06
  29.11.13 

Hinter der Zeitschrift "ProAlter" steht das Kuratorium Deutsche Altershilfe (KDA) - eine der führenden Institutionen in Deutschland, die sich seit 1962 unter der Schirmherrschaft des Bundespräsidenten dafür einsetzt, die Lebensqualität älterer Menschen zu verbessern.


ProAlter, Ausgabe 06/2013
Zeitschrift ProAlter - Ausgabe 06/2013

Was sind Sie von Beruf?

Das Berufsbild der Kinaesthetics-TrainerIn
  01.11.13 
Ist Kinaesthetics-TrainerIn ein Beruf? „Ohne Zweifel“, sagt ein ausgewiesener Schweizer Experte für Berufsbildung. Brigitte Marty-Teuber beschäftigte sich Rahmen des laufenden Projektes „Eidgenössische Berufsanerkennung“ in der Schweiz intensiv mit dem Berufsbild der Kinaesthetics-TrainerIn und erläutert grundsätzliche Überlegungen dazu.

Marty-Teuber, Brigitte (2013): Was sind Sie von Beruf?. Das Berufsbild der Kinaesthetics-TrainerIn. In: Stiftung lebensqualität (Hrsg.) (2013): Lebensqualität. Die Zeitschrift für Kinaesthetics. Siebnen, Nr. 4: Verlag Lebensqualität. S. 52-55.


"Mit kleinerem Kraftaufwand"

Das Main Echo - Verbrauchermagazin "Top-Shop"
  21.10.13 
Kinaesthetics Pflegende Angehörige

In der Aschaffenburger Tageszeitung "Das Main Echo" wurde am 17.10. der Kinaesthetics Pflegende Angehörige Kurs des Kinaesthetics-Trainers Uwe Wagner vorgestellt.


Das Main Echo - Mit kleinerem Kraftaufwand 17.10.13


Ausgebucht!

Kinaesthetics-Fachtagung in Ludwigsburg am 7. November 2013
  29.09.13 

Nächster Fachtagungstermin: Hamburg 07.11.2014!
Die Online-Anmeldung wird voraussichtlich ab Januar 2014 möglich sein.


Eine Anmeldung zur Kinaesthetics-Fachtagung Ludwigsburg am 07.11.13 ist nicht länger möglich. Die Fachtagung ist ausgebucht!

Fachtagung Ludwigsburg 07. November 2013
Wirkung - Mehrwert - Nachhaltigkeit
Die Bedeutung der Kinaesthetics Peer-TutorInnen für die Umsetzung und Integration im beruflichen Alltag

Die Kinaesthetics-Fachtagungen richten sich an alle Menschen, die Kinaesthetics als Schlüssel zur Entwicklung von Lebensqualität und Bewegungskompetenz kennenlernen und Selbstverantwortung erfahren wollen und interessiert sind, die Nachhaltigkeit dazu in einem Betrieb herzustellen.

Insbesondere an:

• Kinaesthetics Peer-TutorInnen
• Fachpersonen aus dem Gesundheitswesen
• Einrichtungsleitungen
• Kinaesthetics-AnwenderInnen
• Studenten der Gesundheits- und Pflegewissenschaften
• pflegende Angehörige

Die Fachtagungen geben einen Einblick in das Arbeiten von Peer-TutorInnen sowie dem Wirken von selbstbestimmtem Handeln und den sich daraus ergebenden Möglichkeiten zur Qualitätsgewinnung
in unterschiedlichen Lebenslagen und Einrichtungen.


Hotelliste


  01.08.13 
Kinaesthetics-AnwenderInnen und -TrainerInnen, Führungspersonen und Interessierte haben sich in Essen zu einer Fachtagung getroffen. Anja Boysen berichtet.

Boysen, Anja (2013): Kompetenzentwicklung im Alltag. Fachtagung Essen. In: Stiftung lebensqualität (Hrsg.) (2013): Lebensqualität. Die Zeitschrift für Kinaesthetics. Siebnen, Nr. 3: Verlag Lebensqualität. S. 56-57.


Kinaesthetics-Peer-Tutoring

Auszeichnung für Best-Practice
  01.08.13 
Das „Klinikum Ludwigsburg“ ist mit dem Konzept „Kinaesthetics-Peer-Tutoring“ als Best-Practice-Beispiel beruflicher Weiterbildung in Unternehmen ausgezeichnet worden. Maren Asmussen berichtet.

Asmussen-Clausen, Maren (2013): Kinaesthetics-Peer-Tutoring. Auszeichnung für Best-Practice. In: Stiftung lebensqualität (Hrsg.) (2013): Lebensqualität. Die Zeitschrift für Kinaesthetics. Siebnen, Nr. 3: Verlag Lebensqualität. S. 55-55.


Standardisierung oder Individualisierung?

Fachtagung 2013 von Kinaesthetics Schweiz
  01.08.13 
Ein beeindruckender Spannungsbogen der Referate, intensive Auseinandersetzungen in den Workshops – über die gelungene Fachtagung berichtet Brigitte Marty-Teuber.

Marty-Teuber, Brigitte (2013): Standardisierung oder Individualisierung?. Fachtagung 2013 von Kinaesthetics Schweiz. In: Stiftung lebensqualität (Hrsg.) (2013): Lebensqualität. Die Zeitschrift für Kinaesthetics. Siebnen, Nr. 3: Verlag Lebensqualität. S. 62-62.


Ausgezeichnet!

Ein kleines Heim mit einer großartigen Lernkultur
  01.08.13 
Als erstes Heim der Stadt Zürich hat die Krankenstation Friesenberg die Kinaesthetics-Auszeichnung erhalten. Brigitte Marty-Teuber hat mit Elisabeth Eleta, der Heimleiterin, gesprochen.

Marty-Teuber, Brigitte (2013): Ausgezeichnet!. Ein kleines Heim mit einer großartigen Lernkultur. In: Stiftung lebensqualität (Hrsg.) (2013): Lebensqualität. Die Zeitschrift für Kinaesthetics. Siebnen, Nr. 3: Verlag Lebensqualität. S. 60-61.


Gisela Schneider gibt Grundkurs pflegende Angehörige für Eltern und Mitarbeiter der Siebenstein-Schule in Goslar


Burg Nachrichten


Fähigkeiten wieder neu entdecken

Kinaesthetics hilft pflegenden Angehörigen im Alltag
  04.06.13 
Kinaesthetics Pflegende Angehörige

In der Zeitschrift "schon gehört" des Landesverbandes für körper- und mehrfachbehinderte Menschen Schleswig-Holstein e.V. berichtet Carmen Bölsch über Ihre Erfahrungen mit Kinaesthetics im Rahmen eines Kurses in der eigenen Häuslichkeit.


Zeitschrift "schon gehört?" - Ausgabe Mai 2013


Am 17.05.2013 fand in Essen die Fachtagung mit ca. 170 TeilnehmerInnen – Interessierte, TrainerInnen und Dozenten - statt.
In verschiedenen Vorträgen und Workshops konnten die TeilnehmerInnen zum Thema „Kompetenzentwicklung im Pflegealltag - Lernprozesse gestalten - Wirkungsweisen evaluieren“ vielfältige Erfahrungen sammeln.
Ein Schwerpunkt war die Darstellung der Ergebnisse zweier Studien zur Wirkungsweise von Kinaesthetics-Bildungsprozessen.

Kinaesthetics-Fachtagung 2013 - hier im Tagungs- und Stadthotel Hotel Franz in Essen
 - 1. Vorsitzende Kinaesthetics Verein Deutschland e.V. Antriani Steenebrügge mit der Einrichtungsleiterin Lieseltraud Lange-Riechmann
 - der voll besetzte Saal zur Kinaesthetics-Fachtagung in Essen
Workshops - zur Kinaesthetics-Fachtagung wurden verschiedene Workshops angeboten
 - intensiver Austausch zwischen Workshop-TeilnehmerInnen, Kinaesthetics-TrainerInnen und Referenten
 - während den Pausen

Intensive Lernerfahrungen

Mitgliederwochenende Kinaesthetics-Verein e.V. 2013
  01.05.13 
Bonn, 9./10. März 2013: Mitgliederwochenende. Bericht von Udo Beckmann und Matthias Sarge.

Beckmann, Udo; Sarge, Matthias (2013): Intensive Lernerfahrungen. Mitgliederwochenende Kinaesthetics-Verein e.V. 2013. In: Stiftung lebensqualität (Hrsg.) (2013): Lebensqualität. Die Zeitschrift für Kinaesthetics. Siebnen, Nr. 2: Verlag Lebensqualität. S. 58-59.


Bundesweite Anerkennung bringt etliche Vorteile

Kinaesthetics Österreich als Erwachsenenbildungseinrichtung
  01.05.13 
In einem mehrjährigen Verfahren hat Kinaesthetics Österreich nun das Ö-Cert erhalten. Über die Vorteile schreibt Christine Grasberger.

Grasberger, Christine (2013): Bundesweite Anerkennung bringt etliche Vorteile. Kinaesthetics Österreich als Erwachsenenbildungseinrichtung. In: Stiftung lebensqualität (Hrsg.) (2013): Lebensqualität. Die Zeitschrift für Kinaesthetics. Siebnen, Nr. 2: Verlag Lebensqualität. S. 62-62.


Marbacher Nachrichten vom 12.02.2013

Sich bedacht und mit Köpfchen bewegen
  26.03.13 
  26.03.13 
  18.02.13 

Kinaesthetics-Schulung im Altenheim Mennighüffen


Bewusst Bewegen vom 8.02.2013


Wie funktioniert unser Netzwerk?

European Kinaesthetics Association
  01.02.13 
Vor Weihnachten 2012 trafen sich in Linz gegen 35 Delegierte aus den 5 Länderorganisationen zur EKA-Jahrestagung. Die Arbeitsschwerpunkte des vergangenen Jahres wurden beleuchtet. Im Zentrum stand die Frage: Wie funktioniert unser Netzwerk? Christine Grasberger berichtet.

Grasberger, Christine (2013): Wie funktioniert unser Netzwerk?. European Kinaesthetics Association. In: Stiftung lebensqualität (Hrsg.) (2013): Lebensqualität. Die Zeitschrift für Kinaesthetics. Siebnen, Nr. 1: Verlag Lebensqualität. S. 65-66.


  01.02.13 
6.000 KursteilnehmerInnen und eine Masterarbeit bestätigen den Kinaesthetics-Kursen für pflegende Angehörige größtmöglichen Nutzen und Praxisnähe. Maren Asmussen berichtet.

Asmussen-Clausen, Maren (2013): Hilfe zur Selbsthilfe. In: Stiftung lebensqualität (Hrsg.) (2013): Lebensqualität. Die Zeitschrift für Kinaesthetics. Siebnen, Nr. 1: Verlag Lebensqualität. S. 60-61.


András Mártón berichtet, wie sich Kinaesthetics Rumänien weiter in Richtung eigenständige Länderorganisation entwickelt.

Márton, András (2013): Die Entwicklung geht weiter. In: Stiftung lebensqualität (Hrsg.) (2013): Lebensqualität. Die Zeitschrift für Kinaesthetics. Siebnen, Nr. 1: Verlag Lebensqualität. S. 58-59.


Kinaesthetics Schweiz führt auch 2013 wieder eine Fachtagung durch. Brigitte Marty-Teuber erklärt das diesjährige Thema.

Marty-Teuber, Brigitte (2013): Standardisierung oder Individualisierung?. In: Stiftung lebensqualität (Hrsg.) (2013): Lebensqualität. Die Zeitschrift für Kinaesthetics. Siebnen, Nr. 1: Verlag Lebensqualität. S. 57-57.





 

Google+