16.10.21 

Carola Maurer (Dr. phil., M.A., RN) vom Institut für Angewandte Pflegewissenschaft der Fachhochschule OST setzte sich in den letzten Jahren im Rahmen ihrer Dissertation intensiv mit der nachhaltigen Entwicklung von Kinästhetikkompetenz in Langzeiteinrichtungen auseinander.
In ihrer Studie untersuchte Sie beeinflussende Faktoren auf allen Organisationsebenen und leitete daraus ein Modell ab.
Am 27. September konnte sie ihre Dissertation mit dem Titel:
„Kompetent bewegen – voneinander und miteinander lernen: Entwicklung der Kinästhetikkompetenz in der stationären Langzeitpflege. Ein empirisch generiertes Modell auf Basis multiperspektivischer Erkenntnisse einer Multiple Case Study“ bravourös verteidigen.
Wir gratulieren Frau Dr. Maurer zu ihrem grossen Erfolg.
Mit ihrer Arbeit leistet sie einen wichtigen Beitrag zur nachhaltigen Integration von Kinästhetik in stationären Langzeitpflegeeinrichtungen.

Dr. Carola Maurer - Fachhochschule Ostschweiz - Institut für Angewandte Pflegewissenschaften



 

Google+