26.05.20 
Kinaesthetics Pflegende Angehörige

Die Wirksamkeit von Kinaestheticskursen bezogen auf den Einzelfall beschreibt der Artikel
"Ich möchte ihm etwas zurückgeben" in der Zeitschrift "Angehörige pflegen" 1/2020.

Im Artikel berichtet Frau R. von ihren Erfahrungen mit ihrem Ehemann, der an Demenz erkrankt ist. Sie beschreibt den Wunsch, ihn möglichst lange ohne Hilfe zu betreuen zu können.
Die Kinaeshtetics-Trainerin Renate Michel hat mit Frau R. zusammengearbeitet und Fragen bearbeitet wie zm Beispiel: Wie gehen wir mit Raum, Zeit und Anstrengung um? Wie spüre ich mentale Belastung im Körper? Welche Veränderungen kann ich für mich gestalten, damit es mir als Angehörige gut geht?
Frau R. hat ihrer Kinaesthetics Trainerin im Nachklang berichtet, dass sie nun die Stürze in der Häuslichkeit gut bewältigen kann und ihr keine Angst mehr machen. Sie habe das Loslassen gelernt und könne nun Räume schaffen für beide.

In Zeiten der Kontaktbeschränkungen sind individuelle häusliche Schulung auch als Videokonferenz, Videocall oder telefonische Beratung möglich.

Suchen Sie eine TrainerIn aus Ihrer Nähe oder rufen Sie bei Kinaesthetics Deutschland an.
Aktuell sind wir telefonisch am Montag von 8:00Uhr bis 17:00Uhr, sowie am Donnerstag von 10:00Uhr bis 15:00Uhr für Sie unter der Telefonnummer 0461-31802700 erreichbar.




Hier finden Sie eine TrainerIn im Programm «Kinaesthetics Pflegende Angehörige» in Ihrer Nähe.


  08.05.20 

Liebe Kinaesthetics-Interessierte, -AnwenderInnen und -TrainerInnen,

im LQ-Podcast und im Blog auf der Website des Verlages LQ berichten Kinaesthetics-TrainerInnen aus den verschiedenen Ländern über ihre Erfahrungen in Zeiten der Corona-Pandemie.
So berichtet zum Beispiel die Kinaesthetics-Trainerin Marlène Richner über ihre eigene Covid-19-Erkrankung und ihre Erfahrung in der Bauchlage. Der Kinaesthetics-Ausbilder Erich Weidmann arbeitet zur Zeit wieder als Krankenpfleger in einem Pflegeheim. Für ihn ist es ein Weg «Back tot he Roots». Interessant sind auch die Berichte aus Rumänien und Georgien in dieser Zeit.

Hören Sie jetzt die unterschiedlichen Perspektiven im Podcast der LQ.

Ihr Team von Kinaesthetics Deutschland


verlag-lq.net

Neu in unserem Shop: Hygiene-Maske PTX1

medizinischer Mund-Nasen-Schutz (MNS) mit CE-Kennzeichnung
  30.04.20 

Sehr geehrte KursveranstalterInnen, Kinaesthetics-Interessierte und -AnwenderInnen!

Die Corona-Pandemie stellt das Gesundheitssystem und die ganze Gesellschaft vor große Herausforderungen. Aktuell ist das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung im öffentlichen Raum, insbesondere im öffentlichen Nahverkehr und im Einzelhandel verpflichtend.

Deshalb freuen wir uns, in unserem Shop einen zertifizierten, medizinischen Mund-Nasen-Schutz (MNS) anbieten zu können.

Die 3-lagige Hygiene-Maske PTX1 zeichnet sich durch einen angenehmen Tragekomfort aus und ist für eine mehrfache Wiederaufbereitung geeignet. Dadurch ist ihr Einsatz kostengünstig, nachhaltig und umweltschonend.

Bleiben Sie gesund!
Ihr Team Kinaesthetics Deutschland


Hier finden Sie den direkten Link zum Shop

«Eine Frage der Lage»

Ein Bewegungsspiel mit einem Augenzwinkern
  24.04.20 

Eine besondere Zeit, die wir gerade erleben und durchleben. Bewährte und Sicherheit suggerierende Strukturen lösen sich auf oder erweisen sich zumindest als nicht brauchbar.
Der Begriff «Kontrolle» erhält eine andere Gewichtung – eine Sicherheit im Umgang mit den Unsicherheiten zu erlangen.
Kinaesthetics hat einen enormen Erfahrungsschatz im Umgang mit nicht planbaren und nicht vorhersehbaren Situationen. Und zwar auf der Ebene des menschlichen Verhaltens.
Die Perspektive der Unvorhersehbarkeit können wir direkt in der eigenen Bewegung erfahren – spielerisch mit viel Freude und Spaß!

Spielen Sie das Spiel «Eine Frage der Lage» – allein oder mit Ihren Kindern und teilen Sie Ihre Erfahrungen, Gedanken, Fragen im
Blog im Verlag LQ

Vielen Dank an Eugen Grillich (Kinaesthetics-Trainer, Autor und Entwickler des Bewegungsspiels)


verlag-lq.net

Neue Bilderreihen auf unserer Website www.wir-pflegen-zuhause.de

Aktivitäten mit Kinaesthetics-Blickwinkel beschreiben
  16.04.20 
Kinaesthetics Pflegende Angehörige

Liebe Kinaesthetics-Interessierte, -AnwenderInnen und -TrainerInnen

in regelmäßigen Abständen veröffentlichen wir auf unserer Website für pflegende Angehörige Bilderreihen, die beschreiben, wie unterschiedliche Aktivitäten wie zum Beispiel «Atmung unterstützen» oder der Weg «vom Liegen zum Sitzen auf die Bettkante» anstrengungsarm und kontrolliert gestaltet werden können. Hierfür wird jeweils ein Kinaesthetics-Konzeptblickwinkel genutzt, um die eigenen Bewegungsmöglichkeiten bewusst erfahren und nutzen zu können.

Wir laden Sie ein, sich auch dort zu informieren und sich inspirieren zu lassen.


Hier geht es zur Website für Pflegende Angehörige


Kinaesthetics Pflegende Angehörige

Gerade in diese Zeiten kann eine individuelle häusliche Schulung für Pflegende Angehörige sehr hilfreich sein.
Diese Leistungen nach § 45 SGB XI können aufgrund der aktuellen Situation auch als Videokonferenz, Videocall oder telefonische Beratung stattfinden.
Unsere Vertragspartner BARMER und die TK haben dies explizit zugesichert.

Suchen Sie eine TrainerIn aus Ihrer Nähe oder rufen Sie bei Kinaesthetics Deutschland an.
Aktuell sind wir telefonisch am Montag von 8:00Uhr bis 17:00Uhr, sowie am Donnerstag von 10:00Uhr bis 15:00Uhr für Sie unter der Telefonnummer 0461-31802700 erreichbar.

Weitere Informationen finden Sie zudem auf unsere Pflegende-Angehörigen Seite: www.wir-pflegen-zuhause.de


Hier finden Sie ein/e TrainerIn aus Ihrer Nähe


  02.04.20 

Liebe Kinaesthetics-TrainerInnen, Kinaesthetics-Interessierte und Kurs-VeranstalterInnen,

wir sind weiter für Sie da und haben unsere Öffnungszeiten an die aktuelle Situation angepasst.

Bitte kontaktieren Sie uns vorzugsweise über E-Mail: info@kinaesthetics.de
Wir melden uns zeitnah zurück.

Aktuell sind wir telefonisch am Montag von 8:00Uhr bis 17:00Uhr, sowie am Donnerstag von 10:00Uhr bis 15:00Uhr für Sie erreichbar.

Wir wünschen Ihnen und Ihren Familien viel Gesundheit in dieser bewegten und besonderen Zeit!

Ihr Team von Kinaesthetics Deutschland

Kinaesthetics Deutschland - Geschäftsstelle

«Wir atmen nicht nur mit der Lunge»

Der Brustkorb in Zeiten von SARS-CoV-2
  27.03.20 

Wir können proaktiv etwas für unsere Atmung tun!

In der Ausgabe 01/20 der LQ setzt sich Stefan Knobel mit der Bedeutung und den Möglichkeiten des Brustkorbes auseinander. Und er lädt uns zu einer ganz individuellen Forschungsreise ein.

«Niemand kennt die Reaktion unseres Immunsystems auf einen Erreger wie das neue, sich pandemisch verbreitende Virus SARS-CoV-2. Trotzdem können wir etwas tun. Wenn wir uns die Bewegungsmöglichkeiten unseres Brustkorbs bewusst machen und dessen Spielraum erweitern, können wir im Falle einer Erkrankung differenzierter reagieren. Und auch ohne Erkrankung tut ein beweglicher Brustkorb einfach gut.» Stefan Knobel in LQ 01/20

Den vollständigen Artikel und die Möglichkeit zu kommentieren und mitzudiskutieren finden Sie unter folgendem Link:
https://verlag-lq.net/diskutieren



Ideen des Artikels ausprobieren und mitdiskutieren
 - Brustkorb strecken
 - Brustkorb beugen
 - Brustkorb um den Arm bewegen
 - Becken und Brustkorb auseinander bewegen

Coronavirus SARS-CoV-2 verbreitet sich pandemisch

Wir stellen uns darauf ein und können etwas tun.
  15.03.20 

Das neue Virus aus der SARS-Gruppe ist vor allem für Menschen mit einem geschwächten Immunsystem potenziell gefährlich. Es löst die Lungenkrankheit Covid 19 aus, die besonders bei diesen Menschen einen schweren und intensivpflegepflichtigen Verlauf nehmen können.
Deshalb ist es wichtig, die pandemische Verbreitung dieses Virus zu verlangsamen. Nur dann können alle erkrankten Menschen die notwendige medizinische Versorgung in den kommenden Wochen und Monaten erfahren.

In italienischen Krankenhäusern zeigen sich derzeit gravierende Folgen des Coronavirus SARS-CoV-2: Sehr viele Menschen sind zeitgleich betroffen. ÄrztInnen und Pflegekräfte können nicht mehr allen Erkrankten helfen, sondern müssen abwägen, wer behandelt wird.

Durch die Erfahrungen, besonders in Italien, haben wir in Deutschland einen Informations- und einen zeitlichen Vorteil. Wir wissen jetzt, welche Maßnahmen besonders effektiv helfen könnten, die Verbreitung des Virus zu verlangsamen und wir haben einen zeitlichen Vorteil von vermutlich ein bis zwei Wochen.

Es sind bereits politische Entscheidungen gefallen und weitere dringend notwendig.
Darüber hinaus ist das Verhalten jedes Einzelnen in den kommenden Wochen entscheidend für die Verzögerung der Ausbreitung dieses neuen Erregers.
Denn wir alle können das Virus verbreiten, auch wenn wir selbst keine Symptome zeigen.

Daher unsere dringende Bitte an Sie:

1. Bitte bleiben Sie zu Hause, wann immer es Ihnen möglich ist. Vermeiden Sie nicht dringend notwendige Reisen, Termine und Treffen. Arbeiten Sie, wenn möglich, von zu Hause aus. So schützen Sie sich selbst, aber vor allem helfen Sie, die Verbreitung des Virus zu bremsen. Das rät das Robert-Koch-Institut, denn diese Schritte waren in anderen Ländern besonders wirkungsvoll. Eine «soziale Distanzierung» ist weder Panik noch Egoismus. Sie ist ein Akt der Solidarität mit denjenigen, die durch das Virus in Lebensgefahr geraten können.

2. Bitte unterstützen Sie Personen, die durch das Virus besonders gefährdet sind. Ältere oder bereits durch Krankheiten geschwächte Menschen müssen sich vor Ansteckung schützen. Sie sind nun auf unsere Hilfe angewiesen. Fragen Sie in Ihrer Familie, Bekannte, FreundInnen und NachbarInnen, die zu diesem Kreis gehören, ob Sie beim Einkauf, anderen Besorgungen und auch sonst im häuslichen Umfeld helfen können.



Kinaesthetics-Fachtagung Essen // 16. Oktober 2020

Kompetenzentwicklung mit Kinaesthetics - individuelle Lernprozesse gestalten
  06.03.20 

Mit Kinaesthetics können individuelle Lernprozesse strukturiert gestaltet werden. Je nach individueller Situation können Menschen
lernen, sich bewusst wahrzunehmen und so auch möglichst frühzeitig Belastungsgrenzen zu erkennen. Alternative Verhaltensweisen können gesucht und gefunden werden. Pflegende können diese Kompetenz für ihre Gesundheitsentwicklung und ihr professionelles Angebot nutzen. Menschen mit Einschränkungen oder Behinderungen können lernen, ihre Kompetenzen gezielt einzusetzen und stärken damit ihre Selbstwirksamkeit. Eltern können lernen, mit ihren Kindern von Anfang an über Bewegung zu kommunizieren und sie in ihrer Bewegungsentwicklung achtsam zu begleiten.

Diese Fachtagung beschäftigt sich mit unterschiedlichen Bildungsangeboten rund um Kinaesthetics. Es werden konkrete Projekte aufgezeigt und Zukunftsmodelle entwickelt.

Anmeldung für Kinaesthetics-TrainerInnen wie gewohnt über den Bildungskalender


Anmeldung für Interessierte - bitte hier klicken
Fachtagung Essen - Flyer



 

Google+