Vom 26.-28.April 2016 fand in Stuttgart die Messe PFLEGE PLUS statt.

Kinaesthetics Deutschland zeigte starke Präsenz mit einem Stand und Beiträgen im Messeforum und auf der Aktionsfläche an allen drei Tagen.
Zwölf TrainerInnen des regionalen Netzwerks Südwest waren im Einsatz und kamen mit zahlreichen BesucherInnen in Kontakt. Das Interesse an den Informationsmaterialien war groß, ebenso an der Demonstration von Praxisbeispielen am Bett, welches das Sanitätshaus Gross von Ludwigsburg zur Verfügung gestellt hatte.

Kinaesthetics auf der Messe Pflege Plus - Bewegungserfahrung für MessebesucherInnen
Kinaesthetics Messe Pflege Plus - Vorträge von Kinaesthetics-Trainerinnen
Kinaesthetics Messe Pflege Plus - Informationen am Kinaesthetics-Messestand

Am 12. März 2016 feierten 130 Mitglieder des Kinaesthetics Verein Deutschland e.V. ihr 10-jähriges Jubiläum in Bonn.

Aus verschiedenen Perspektiven erzählten Freunde und Mitglieder des Vereins ihre bewegte Geschichte. So berichtete Prof. Christel Bienstein von den ersten Kinästhetik Bildungen in Deutschland. Rosmarie Suter und Stefan Knobel begeisterten mit ihrer Geschichte über den Beginn der curricularen Beschreibung des Kinaesthetics-Konzeptsystems und dem Aufbau des europäischen Kinaesthetics-Netzwerks (EKA).

Am darauf folgenden Tag trafen sich die Vereinsmitglieder, um die Rechenschaftsberichte entgegen zu nehmen und den neuen Vorstand zu wählen. Antriani Steenebrügge wurde als 1.Vorsitzende erneut wiedergewählt. Axel Enke trat nach 10 Jahren Vorstandsarbeit nicht mehr an. Andrea Nutz wurde zur 2.Vorsitzenden gewählt. Heidi Lang und Dagmar Panzer wurden in ihrem Amt bestätigt.

Eine Bildergalerie sowie ein ausführlicher Bericht zur Mitgliederversammlung wird in Kürze auf der Webseite des Vereins veröffentlicht.


Kinaesthetics Verein Deutschland e. V.
Mitgliederversammlung Kinaesthetics Verein Deutschland e. V. - Prof.Christel Bienstein mit ihrer Kinästhetik Geschichte
Mitgliederversammlung Kinaesthetics Verein Deutschland e. V. - Axel Enke begrüßt Rosmarie Suter
Mitgliederversammlung Kinaesthetics Verein Deutschland e. V. - Stefan Knobel und das europäische Kinaesthetics Netzwerk
Mitgliederversammlung Kinaesthetics Verein Deutschland e. V. - Die Mitglieder in Bewegung
Vorstand Kinaesthetics Verein Deutschland e. V. - v.l.n.r.: Norbert Feldmann, Sascha Vermöhlen, Lilia Körner, Stephanie Müller, Gabriele Kalwitzki, Stefan Giannis, 1. Vorsitzende Antriani Steenebrügge, Dagmar Panzer, Ute Kirov, 2. Vorsitzende Andrea Nutz, Heidi Lang
Mitgliederversammlung Kinaesthetics Verein Deutschland e. V. - Antriani Steenebrügge begrüßt die Mitglieder des Kinaesthetics-Vereins Deutschland e.V.

Premiere auf der Mitgliederversammlung des Kinaesthetics Verein Deutschland e. V.

Lernprozesse kontinuierlich begleiten - Erfahrungen im Klinikum Ludwigsburg

Kinaesthetics/Kinästhetik bietet ein handlungsorientiertes Lernangebot für den Alltag. So kann die Eigenaktivität und Selbstkompetenz der Klienten in alltägliche Pflegehandlungen individuell angemessen unterstützt werden.

Der Film beschreibt die Erfahrungen eines Klinikums, in dem schon seit vielen Jahren mit Kinästhetik die Pflegeberatung durchgeführt wird.


Youtube Kanal der European Kinaesthetics Association


Neuer Film auf DVD: Die Entstehung der Aktivitäten des täglichen Lebens (ATL)

Eine Reise durch die Entstehungsgeschichte und die Bedeutung von heute


Vorträge und Gespräche von Sr. Liliane Juchli auf der Kinaesthetics Fachtagung Leipzig 2015 zu den Themen:
Selbstwirksamkeit ermöglichen und Entstehung der Aktivitäten des täglichen Lebens (ATL) - 56min

Sr. Liliane Juchli ist eine der bedeutendsten Pflegepionierinnen im deutschsprachigen Raum. Mit dem nach ihr benannten Pflege-Lehrbuch und dem Modell der „Aktivitäten des täglichen Lebens (ATL) hat sie die Pflegepraxis nachhaltig beeinflusst. Sie betont, dass sie die ATL als Bestandteil eines ganzheitlichen Pflegemodells versteht und dass Pflege nur professionell sein kann, wenn die Pflegende anerkennt: „Ich pflege als die, die ich bin“.

Sr. Liliane Juchli gehört zu den ersten Autorinnen, die das Potential von Kinaesthetics (Kinästhetik) erkannt und in ihren Pflegebüchern darauf verwiesen hat. Schon 1992 hat sie auf die Gefahr hingewiesen, dass in der entstehenden Gesundheitsindustrie die Gefahr besteht, die achtsame Begegnung mit dem Menschen aus dem Auge zu verlieren. Sr. Lilianes engagiertes Auftreten ermutigt Pflegende dazu, immer wieder neu zu reflektieren: Wie gehe ich auf den Menschen zu? Was macht das menschliche Leben aus? Die achtsame Begegnung mit dem Menschen bildet die Basis einer professionellen Pflege.

Der Erlös des Films kommt der Sr. Liliane Juchli Bibliothek zu Gute.


Kinaesthetics-Shop DVD Die Entstehung der Aktivitäten des täglichen Lebens (ATL)
Neue DVD im Shop - Die Entstehung der Aktivitäten des täglichen Lebens (ATL)

Auf der Kinaesthetics-Fachtagung Stuttgart wurde zum ersten Mal der Film "Grundlagen zum Expertenstandard" gezeigt.

Erhaltung und Förderung der Mobilität ist für pflegebedürftige Menschen von besonderer Bedeutung. Wie kann es gelingen, die Inhalte des Nationalen Expertenstandards im Pflegealltag zu leben?

Die Bewegungskompetenz von Pflegepersonen ist eine wichtige Schlüsselqualifikation, um die Eigenbewegung von Menschen, die pflegerischer Unterstützung bedürfen, zu erhalten und zu fördern.
In Kinaesthetics (Kinästhetik)-Bildungen erweitern Pflegepersonen ihre Bewegungskompetenz, um pflegebedürftigen Menschen im Alltag kontinuierlich Lernangebote zur Erhaltung und Förderung der eigenen Bewegung anzubieten.

Der Film ist ausserdem unter www.expertenstandard-mobilitaet.de und im Youtube-Kanal der European Kinaesthetics Association zu sehen.


zum Youtube-Kanal der European Kinaesthetics Association


Wissenschaftlicher Artikel zum Thema:

Lernerfahrungen von AltenpflegerInnen in Kinaesthetics-Kursen im Altenpflegeheim

Die AutorInnen André Fringer, Virpi Hantikainen und Martina Huth stellen in diesem Artikel Ihre Studie zum Thema "Lernerfahrungen von AltenpflegerInnen in Kinaesthetics-Kursen im Altenpflegeheim - eine qualitativ deskriptive Studie" vor.

Der Artikel ist auf Englisch und kann unter untenstehendem Link bei der Taylor & Francis Group bestellt werden.


Zum Artikel bei Taylor & Francis Online


Wirtschaftlicher Nutzen von Kinaesthetics und die Bedeutung für Diakonie und Gesundheitsökonmie

Dissertation von Frau Dr. Lange-Riechmann an der kirchlichen Hochschule Wuppertal/Bethel

Frau Dr. Lange-Riechmann geht in Ihrer Doktorarbeit den Fragestellungen nach:
Kann Kinaesthetics zu einer Kostensenkung in den kostenintensiven Versorgungsbereichen verschiedener Sozialgesetzbuchzuständigkeiten führen?
Kann durch Kinaesthetics ein Königsweg geprägt von Effektivität und Effizienz gefunden werden, der Menschen trotz begrenzter Mittel das Gefühl von Selbstbestimmung gibt und damit mehr Zufriedenheit und Teilhabe ermöglicht?
Welchen Einfluss kann Kinaesthetics auf gesundheitspolitische Entwicklungen nehmen und kann Kinaesthetics der Ausführung von Diakonie als tätige Nächstenliebe ein neues Bewusstsein geben?

Mit den Erkenntnissen der Untersuchung sollen Antworten auf diese Fragen gegeben werden. Eine Kosten-Nutzen-Betrachtung in relevanten Versorgungsbereichen ermöglicht Unternehmen eine strategische Ausrichtung und macht Forschungsbedarf sichtbar.
Die Dissertation ist jetzt veröffentlicht.


Dissertation bestellen
Wirschaftlicher Nutzen von Kinaesthetics - Autorin Dr. Lange-Riechmann

Wissenschaftliche Publikation auf englisch:

Die Erfahrungen Pflegender mit der Implementierung von Kinaesthetics in einem Altenpflegeheim

Am Institut für angewandte Pflegewissenschaften (IPW) der FHS St. Gallen wurde unter der Leitung von Dr. Virpi Hantikainen untersucht, welche Nutzen die Implementierung von Kinaesthetics in einem Altenpflegeheim für alle Beteiligten hat und wie die Pflegeteams das Lernen und die Umsetzung der Kinaesthetics im Pflegealltag erleben. Ein Teil der umfangreichen Studienergebnisse ist bereits Online beim Scandinavian Journal of Caring Sciences verfügbar:


Fringer, A., Huth, M., & Hantikainen, V. (2014). Nurses' experiences with the implementation of the Kinaesthetics movement competence training into elderly nursing care: a qualitative focus group study. Scandinavian Journal of Caring Sciences, n/a.


Wissenschaftliche Publikation:

Nutzen von Kinaesthetics-Schulungen für pflegende Angehörige

Eine im Mai 2012 an der Universität Witten/Herdecke abgeschlossene Masterarbeit beschäftigte sich mit dem Nutzen von Kinaesthetics für pflegende Angehörige. Aufgezeigt wird, wie sich die Anwendung und dauerhafte Integration neuer Kompetenzen auf die Gesundheit und den Alltag aller Akteure auswirken.
Die Untersuchung ist in der Novemberausgabe der Zeitschrift Pflegewissenschaft erschienen:


Huth, M.; Schnepp, W. & Bienstein, Ch. (2013) Nutzen von Kinaesthetics Schulungen für die Bewältigung der häuslichen Pflegesituation– die Sichtweise von Angehörigen. Pflegewissenschaft 11/13, S. 586-599.





 

Google+