Kinaesthetics-Fachtagung in Essen am 22.10.2018

Beziehungsgestaltung mit Kinaesthetics-Kompetenz
  23.10.18 

Auf der ausgebuchten Fachtagung haben sich die rund 150 TeilnehmerInnen in Vorträgen und Workshops mit dem Thema "Beziehungsgestaltung mit Kinaesthetics-Kompetenz" auseinandergesetzt. Da Demenz keine alleinige Erkrankung des Gehirns, sondern auch ein körperliches und soziales Phänomen darstellt, wurde aufgezeigt, wie Bewegungslernen auch mit Demenz möglich ist und welche positiven Auswirkungen dies auf Lebensqualität und Gesundheitentwicklung hat.
Der Expertenstandard: "Beziehungsgestaltung in der Pflege von Menschen mit Demenz" stellt die person-zentriete Pflege in Mittelpunkt. Diese Ausatz wurde ebenfalls vorgestellt und erläutert, wie Menschen sich damit verstanden, angenommen und verbunden fühlen. Kinaesthetics bietet die Möglichkeit insbesondere über achtsame Berührung und aufeinander bezogene Bewegung diesen Ansatz lebendig zu gestalten.

Kinaesthetics-Fachtagung Essen 2018 - TeilnehmerInnen am Einlass der Fachtagung
Kinaesthetics-Fachtagung Essen 2018 - TeilnehmerInnen im Vortragssaal beim Vortrag von Maren Asmussen und Anja Boysen
Kinaesthetics-Fachtagung Essen 2018 - TeilnehmerInnen im Vortragssaal beim Vortrag von Axel Enke
Kinaesthetics-Fachtagung Essen 2018 - TeilnehmerInnen im Austausch miteinander
Kinaesthetics-Fachtagung Essen 2018 - RA Prof. Dr. Volker Großkopf im Gespräch mit Frau Antriani Steenebrügge, 1. Vorsitzende des Kinaesthetics Verein Deutschland e.V.
Kinaesthetics-Fachtagung Essen 2018 - TeilnehmerInnen im Austausch miteinander
Kinaesthetics-Fachtagung Essen 2018 - TeilnehmerInnen in der Interaktion miteinander
Kinaesthetics-Fachtagung Essen 2018 - TeilnehmerInnen in der Interaktion miteinander
Kinaesthetics-Fachtagung Essen 2018 - TeilnehmerInnen in der Interaktion miteinander



 

Google+